Auswuchttechnik: Band 1: Allgemeine Grundlagen, Meßverfahren by Klaus Federn

By Klaus Federn

Das Buch vermittelt die schwingungstheoretischen und praktischen Grundlagen des Massenausgleichs am rotierenden Körper und schult das Verständnis für die im Problemfall zu ergreifenden Maßnahmen.

Die "Klassiker der Technik" sind unveränderte Neuauflagen traditionsreicher ingenieurwissenschaftlicher Werke. Wegen ihrer didaktischen Einzigartigkeit und der Zeitlosigkeit ihrer Inhalte gehören sie zur Standardliteratur des Ingenieurs, wenn sie auch die Darstellung modernster Methoden neueren Büchern überlassen. So erschließen sich die Hintergründe vieler computergestützter Verfahren dem Verständnis nur durch das Studium des klassischen, fundamentaleren Wissens. Oft bietet ein"Klassiker" einen Fundus an wichtigen Berechnungs- oder Konstruktionsbeispielen, die auch für viele moderne Problemstellungen als Musterlösungen dienen können.

Show description

Read or Download Auswuchttechnik: Band 1: Allgemeine Grundlagen, Meßverfahren und Richtlinien PDF

Best german_3 books

Fw 191-A Fertigungstechnische Beschreibung. Teil 5

Технологическое описание самолета Fw 191-A.

Laserstrahlhärten mit angepaßten Strahlformungssystemen

Der Laserstrahl als präzise, leicht lenkbare Wärmequelle bietet bei der Randschichtveredelung prinzipielle Vorteile im Vergleich zu konkurrierenden Verfahren. Die Reduktion der Kosten ist primäres Ziel, um die Wirtschaftlichkeit einer Laserbearbeitung zu erhöhen. Dabei kommt der Steigerung der Prozeßeffizienz, der Flexiblilität und der Bearbeitungsqualität als kostenwirksamen Faktoren eine besondere Bedeutung zu.

Extra info for Auswuchttechnik: Band 1: Allgemeine Grundlagen, Meßverfahren und Richtlinien

Example text

Die Angabe der Unwuchteinheit in der Schreibweise g mm hat gegenUber der Schreibweise mmg den Vorteil, daß gmm von mgm auch bei enger Schreibung unterschieden werden kann). (Vgl. Erläuterungen zu DI N 1301, Ausg. 1966 X : ... 2 Unwuchtige Scheibe mit raumfester Drehachse 13 lassen sich vermeiden, wenn man die Einheit m möglichst weit nach rechts schiebt, also z. B. ) Nach DIN 1305, Ausg. 2 das Wort "Gewicht" auch für ei ne Größe von der Art ei ner M ass e bei der Angabe von Mengen im Sinn eines Wägeergebnisses gebraucht.

1) Der früher für das Produkt u' r biswei len gebrauchte Ausdruck" Unwuchtmoment" ist deshalb zu vermeiden. Die Größe u ist eine skalare Größe und kann mit r kein Drehmoment bi Iden. Die etwa zur Begründung anführbare Identität der Unwuchtkomponenten mit statischen Massenmomenten 1 . Ordnung berechtigt hier nicht zu der umständlichen und nicht eindeutigen Bezeichnung "Unwuchtmoment" . Deshalb hat sich der Verfasser seit den dreißiger Jahren und wohl mit Erfolg bemüht, das einfache Wort "Unwucht" im auswuchttechnischen Sprachgebrauch durchzusetzen und den vektoriellen Kraft-Charakter dieser Größe zu unterstreichen.

21. Die Walzen länge ist praktisch gleich der Lagerentfernung, da die Zapfen nur kurz sind. Welcher Antei I der Masse m der Walze ist zur Lagermasse hinzuzunehmen, wenn die Lagerschwingung als ebenes Problem in der Lagerebene behandelt werden soll ? 18 a wirken in dem Lager zunächst m/6, dazu kommen 2m/3 im Quadrat des Hebelarmes, also 1: 4 reduziert, das sind nochmals m/6. Ein Drittel der Walzenmasse ist als mitschwingende Masse am Lager einzurechnen. 19. 20. Ersatzmassensystem für einen homogenen Vollzyl inder.

Download PDF sample

Rated 4.41 of 5 – based on 3 votes